Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Philippinen: Sohn ehemaliger Präsidentin tritt zur Wahl an

Meldung vom 10.09.2009

Der Sohn der gerade verstorbenen früheren philippinischen Präsidentin Corazon Aquino wird sich im nächsten Jahr als Präsidentschaftskandidat zur Wahl stellen. Benigno „Noynoy“ Aquino (49) gab seine Kandidatur erst vor wenigen Tagen in Manila bekannt. Aquinos gleichnamiger Vater kämpfte in den 70er- und 80er-Jahren gegen das Regime von Diktator Ferdinand Marcos.

Er wurde festgenommen und floh ins Exil. 1983 wurde er bei seiner Rückkehr noch am Flughafen im Auftrag des Militärs erschossen. Seine Frau Corazon führte den Kampf ihres Mannes fort und trat als Fürstreiterin für die Demokratie in seine Nachfolge. Marcos wurde durch einen Volksaufstand 1986 aus dem Land vertrieben und Corazon Aquino wurde Präsidentin.

Ihr Sohn tritt nun, nach der 40-tägigen Trauerzeit für seine Mutter, für die oppositionelle Liberale Partei an. „Ich nehme die Verantwortung an, diesen Kampf des Volkes weiterzuführen“, erklärte Aquino vor seinen begeisterten Anhängern. Bei der Wahl im kommenden Mai darf die amtierende Präsidentin Gloria Macapagal-Arroyo (62) laut Verfassung nicht erneut antreten.




Quelle: Gebende Hände-Redaktion; nach einer Information von: „AFP“, afp.com