Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Philippinen: Ex-Präsidentin darf nicht ausreisen

Meldung vom 11.08.2011

Die ehemalige philippinische Präsidentin Gloria Macapagal Arroyo muss sich wegen Korruptionsvorwürfen vor Gericht verantworten. Daher darf sie derzeit ihr Heimatland nicht verlassen. Nach Angaben der Behörden in Manila wäre eine Ausreise in den nächsten 60 Tagen nur mit Sondergenehmigung des Justizministeriums gestattet.

Das Ministerium stellt derzeit Nachforschungen im Zusammenhang mit einem umstrittenen Breitbandkabel-Projekt aus Arroyos Amtszeit von 2001 bis 2010 an. Dabei sollen illegale Schmiergelder geflossen sein. Auch gegen Arroyos Mann laufen Ermittlungen. Er soll an dem Verkauf von fälschlich als neu ausgegebenen Hubschraubern an die Polizei beteiligt gewesen sein.




Quelle:  „Deutsche Welle“, dw-world.de

Schlagwörter: Philippinen, Ex-Präsidentin, Schmiergelder, Ausreise, Gloria Macapagal Arroyo, Gericht, Manila, Ermittlungen, Korruption, Aufträge, Breitbandkabel-Projekt, Justiz, Justizministerium