Sie befinden Sich hier


Home » Hilfsprojekte nach Ländern » Projekt in Honduras » Nachrichten

Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]




Nachrichten zu Honduras



Nachrichten filtern


Suchbegriff(e): (trennen Sie mehrere Suchbegriffe mit einem Pluszeichen)


 Suchbegriffe verbinden mit UND     Suchbegriffe verbinden mit ODER

Weitere Filter-Optionen:

Zeitraum zwischen (Format: TT.MM.JJJJ):  und 


17.01.2018 – Honduras
Weitere schwerwiegende Krawalle gegen Hernández

Die Unruhen in Honduras wegen der umstrittenen Präsidentenwahl hören nicht auf. Bei Protesten in Tegucigalpa gegen das Wahlergebnis ist es zu schweren Ausschreitungen zwischen Anhängern der Opposition und der Polizei gekommen. Die Demonstranten bewarfen die Polizisten am Freitag (12.01.2018) in der Hauptstadt Tegucigalpa mit Steinen, die Polizei ging mit Tränengas gegen die Menge vor. [ » mehr ]

09.01.2018 – Honduras
Demonstrationen wegen der Präsidentenwahl gehen weiter

In Honduras sind am Samstag (06.01.2018) wieder zehntausende Menschen auf die Straßen gezogen, um gegen die Wiederwahl des konservativen Präsidenten Juan Orlando Hernández zu protestieren. Das zentralamerikanische Land ist nach der Wahl politisch und gesellschaftlich zerrissen. [ » mehr ]

19.12.2017 – Honduras
Wahlsieg wurde offiziell Präsident Hernández zugesprochen

In Honduras wurde nun entgegen aller Zweifel und Widerstände der amtierende Präsident Orlando Hernández zum Wahlsieger erklärt. Laut der obersten Wahlbehörde von Honduras hat der Amtsinhaber die Präsidentschaftswahl für sich entscheiden können. Die Opposition glaubt jedoch, dass Wahlfälschung vorliegt und kündigte Proteste an. [ » mehr ]

08.12.2017 – Honduras
Mehrstündiger Computer-Ausfall – Opposition verlangt Neuauszählung

In Honduras sind die Wahlen von Unruhen und Ungewissheit begleitet. Eine Woche nach den Präsidentschaftswahlen vom 26. November hat das Oberste Wahlgericht (TSE) zwar offiziell bekannt gegeben, dass der amtierende Präsident Juan Orlando Hernández mit einem Vorsprung von 1,6 Prozent gegen den Kandidaten der Opposition, Salvador Nasralla, gewonnen hat. Doch zahlreiche Unstimmigkeiten überschatteten den Wahlgang und machen das Wahlergebnis fraglich. [ » mehr ]

05.12.2017 – Honduras
Notstand und Ausgangssperren nach der Wahl

Die Präsidentschaftswahl in Honduras droht zu kippen. Die Regierung hat nach Krawallen während der Stimmenauszählung den Notstand ausgerufen. Sie ordnete zudem ab sofort eine Ausgangssperre für die kommenden Nächte an. Die bemerkenswerten Veränderungen innerhalb weniger Tage bei den Hochrechnungen lösten gewaltsame Proteste aus. Die Menschen dürfen ab sofort zwischen 18 Uhr am Abend und 6 Uhr am Morgen im gesamten Staatsgebiet ihr Zuhause nicht mehr verlassen, wie die Regierung am Freitagabend (01.12.2017) mitteilte. Die Ausgangssperre wurde auf zehn Tage festgelegt. Das Militär soll der Polizei bei der Sicherstellung der öffentlichen Ordnung helfen. [ » mehr ]

27.11.2017 – Honduras
Präsidentschaftswahl – Viele Honduraner stimmen für den Wechsel

In Honduras wurde am Sonntag (26.11.2017) die Präsidentschaftswahl abgehalten. Doch dass die Wahl fair verlaufen würde, – daran glaubte kaum einer. Und doch könnte das Unglaubliche wahr werden: Viele Honduraner haben offensichtlich für einen Wechsel gestimmt. Der Oppositionskandidat Salvador Nasralla lag am Montag (27.11.2017) entgegen den Prognosen vor Amtsinhaber Juan Orlando Hernández vorn. Allerdings ist es ein Kopf-an-Kopf-Rennen. [ » mehr ]

15.11.2017 – Honduras
Gewaltprävention mithife der Bibel

Um die Gewalt im Land zu bekämpfen, verteilt die Bibelgesellschaft in Honduras Bibeln und andere Materialien an Polizistinnen und Polizisten, Soldaten, Gefangene, Kinder und Jugendliche. Über die Erfolge dieser Aktion berichtet die Deutsche Bibelgesellschaft (DBG) in ihrem jüngsten Newsletter. [ » mehr ]

16.08.2017 – Honduras
Kampf mit den Jugendbanden – Mächtiger Bandenchef ergriffen

Die honduranische Polizei hat einen großen Fang gemacht: ein mächtiger Anführer der Jugendbande Barrio 18 ging den Beamten ins Netz. Ricky Alexander Zelaya alias „Boxer Hiuber“ sei gemeinsam mit anderen Gangmitgliedern in der Hauptstadt Tegucigalpa ergriffen worden, teilten die Sicherheitsbehörden am Freitag (11.08.2017) mit. Er soll der Landeschef der kriminellen Gruppierung sein, die auch in den USA, El Salvador und Guatemala ihr Unwesen treibt. [ » mehr ]

26.07.2017 – Honduras
Paramilitärische Truppen knüppeln auf Studenten ein

Die Studenten in Honduras leiden Gewalt. Mit Eisenketten und -stangen ausgerüstete Männer haben am Montagmorgen (17.07.2017) den Campus der Nationalen Autonomen Universität Honduras (UNAH) in Tegucigalpa gestürmt, um der Besetzung der Fakultät für Chemie und Pharmazie ein Ende zu bereiten. Zusammen mit der Sicherheitsfirma Spartan Security setzten nach Angaben von Augenzeugen etwa 50 zum Teil Vermummte unvermittelt an, auf die anwesenden Studierenden einzuprügeln. Insgesamt 15 Menschen mussten danach ins Krankenhaus, sie wiesen teils schwere Kopfverletzungen und Blutergüsse auf. [ » mehr ]

22.06.2017 – Honduras
Studenten werden willkürlich verhaftet

In Honduras werden Studenten willkürlich verhaftet. Polizeieinheiten haben unter Anwendung von Gewalt die Nationale Autonome Universität Honduras (UNAH) in San Pedro Sula im Norden des Landes besetzt und geräumt. Am selben Tag demonstrierten Studierende auf dem Campus der UNAH in Tegucigalpa gegen die Anhörung der am 24. Mai inhaftierten Kommilitoninnen und Kommilitonen. [ » mehr ]

09.06.2017 – Honduras
Wie ein schlechter Wirtschaftskrimi – Der Mord an der Umweltschützerin Berta Cáceres

Die Aktivistin Berta Cáceres war Anführerin einer Bewegung, die gegen ein umstrittenes Wasserkraftwerk in Honduras anging. Vor mehr als einem Jahr wurde die Frau kaltblütig ermordet. Die dunklen Machenschaften reichen bis in die obersten Etagen von Politik und Wirtschaft. Selbst eine deutsche Firma ist in den Fall verwickelt, denn sie wollte trotz des Verdachts auf Menschenrechtsverbrechen Turbinen zuliefern. [ » mehr ]

07.06.2017 – Honduras
Indigene und schwarze Frauen prangern Misstände an

In Tegucigalpa, der Hauptstadt von Honduras, wurde Ende Mai 2017 das zweite Treffen indigener und schwarzer Frauen unter dem Motto „Für die Verteidigung unserer Kultur, Ländereien und Gemeingüter“ verwirklicht. Gastgeber war die Nationale Koordination indigener und schwarzer Frauen in Honduras (Conaminh), die 2003 ins Leben gerufen wurde. An den Gesprächen nahmen über 550 Frauen aus sechs indigenen Gruppen teil. [ » mehr ]

19.05.2017 – Honduras
Großaktion – 700 Straftäter werden in ein Hochsicherheitsgefängnis verlegt

Honduras ist eines der Länder, in denen am meisten Gewaltverbrechen begangen werden. Die Regierung kommt gegen die organisierte Kriminalität kaum an. Dabei handelt es sich um Jugendbanden, die untereinander Kämpfe austragen und sich durch Morde, Entführungen und Raubüberfälle einen Namen gemacht haben. Doch die Kriminalität hört selbst hinter Gefängnisgittern nicht auf. [ » mehr ]

[ « zurück ]  1  2