Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Philippinen: Rebellenaufstand fordert Dutzende Tote

 
Meldung vom 16.09.2013

Der Rebellenaufstand im Süden der Philippinen konnte immer noch nicht eingedämmt werden. Inzwischen sind nach Armeeangaben bis Montag (16.09.2013) 62 Menschen gestorben. Die muslimischen Rebellen halten einige Ortsteile der Stadt Zamboanga auf Mindanao besetzt und kämpfen gegen Polizei und Armee. 63 Kämpfer konnten ergriffen werden oder hätten sich ergeben, sagte ein Armeesprecher.

Die Gefechte begannen vor einer Woche, als Sicherheitskräfte sich einem geplanten Demonstrationszug von Rebellen der Separatistenbewegung MNLF entgegenstellten. Die Rebellen nahmen daraufhin mehrere Stadtviertel ein und setzten sich dort zur Wehr. 67.000 Anwohner hätten in den vergangenen Tagen aus der Gegend die Flucht ergriffen, berichtete der Katastrophenschutz. Die Rebellen hätten Häuser in Brand gesetzt, um einen Vormarsch der Armee zu stoppen.






Quelle: Gebende Hände-Redaktion; nach einer Information von: „Süddeutsche Zeitung“, sueddeutsche.de

Schlagwörter: Philippinen, Rebellen, Aufstand, Mindanao, MNLF, Islamisten, Unabhängigkeit, Autonomie, Tote, Zamboanga, Polizei, Armee