Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Philippinen: Stromausfall – 21 Millionen Insulaner sitzen im Dunklen

Meldung vom 28.02.2014

Am frühen Donnerstagabend (27.02.2014) legte ein Stromausfall das Leben auf der philippinischen Insel Mindanao still. 21 Millionen Menschen waren von Elektrizität abgeschnitten. In fünf Städten konnte die Energieversorgung wieder aufgebaut werden – eine Erklärung für den Totalausfall liegt noch nicht vor.

Ein Stromausfall hat Millionen Haushalte auf den Philippinen am Donnerstag heimgesucht. Am frühen Abend saßen alle Einwohner der Insel Mindanao im Dunklen, sagte der philippinische Energieminister Jericho Petilla. Auf Mindanao im Süden der Philippinen wohnen mehr als 21 Millionen Menschen.

Gründe für den Stromausfall konnten die Behörden zunächst nicht angeben. „Wir versuchen, die Quelle für die Unterbrechung zu finden“, versicherte Petilla in Malina. Bislang gebe es keine Angaben über beschädigte Kraftwerke. Laut der für das Stromnetz verantwortlich National Grid Corporation konnte zumindest in fünf Städten die Energieversorgung wiederhergestellt werden.




Quelle: Gebende Hände-Redaktion; nach einer Information von: „Focus Online“, focus.de

Schlagwörter: Philippinen, Stromausfall, Strom, Energie, Mindanao, Insel, Totalausfall, Jericho Petilla, Stromnetz, Kraftwerke