Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Philippinen: Taifun „Melor“ schlägt Hunderttausende in die Flucht

 
Meldung vom 15.12.2015

Die Philippinen wurden erneut von einem verheerenden Taifun heimgesucht. Der Wirbelsturm „Melor“ schlug Hunderttausende in die Flucht. Der Taifun traf am 14. Dezember auf die dicht besiedelte Hauptinsel Luzon und bewegte sich südlich der Hauptstadt Manila weiter.

Vorbeugend brachte das Militär 750.000 Menschen aus den drei am stärksten betroffenen Provinzen in Sicherheit. Schulen wurden geschlossen und Flüge annulliert. Der Wirbelsturm jagt mit Böen von bis zu 150 Kilometern pro Stunde über das Land und führt außerdem Starkregen von bis zu 300 Millimetern mit sich. An der Küste werden Wellen von bis zu vier Metern Höhe erwartet. Betroffen von der Evakuierung sind vor allem die Provinzen Albay und Sorsogon.






Quelle: Gebende Hände-Redaktion; nach einer Information von: „T-Online“, www.t-online.de

Schlagwörter: Philippinen, Taifun, Wirbelsturm, Melor, Windböen, Evakuierung, Flucht, Hunderttausende, Luzon, Albay, Sorsogon, Naturkatastrophe