Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Afghanistan: Letzter US-Soldat verlässt das Land

 
Meldung vom 03.09.2021

Ein Foto wird in die Geschichte eingehen: Generalmajor Chris Donahue läuft als letzter Soldat zu einem Militärflugzeug in Richtung USA. Damit besiegelt er das Ende des Militär-Einsatzes in Afghanistan, in dem 2.460 Soldaten starben. Jetzt muss der Westen das Land wieder den Islamisten abtreten.

Generalmajor Chris Donahue ist der letzte US-Soldat, der Afghanistan verließ. Das US-Zentralkommando veröffentlichte in der Nacht zu Dienstag (31.08.2021) ein Foto, das durch ein Nachtsichtgerät geschossen wurde. Auf ihm ist zu erkennen, wie der Kommandeur der 82. Luftlandedivision der US-Armee auf dem Internationalen Flughafen in Kabul am späten Montagabend auf ein Transportflugzeug zuläuft.

„Der letzte amerikanische Soldat verlässt Afghanistan“, twitterte das US-Zentralkommando. Donahue selbst habe seine Soldaten nach dem Einstieg mit den Worten gelobt: „Gut gemacht, ich bin stolz auf euch alle“. Den Angaben zufolge hob der letzte US-Militärflieger eine Minute vor Mitternacht örtlicher Zeit (in Deutschland: 21.29 Uhr) vom Flughafen in Kabul ab.

US-General McKenzie versicherte zudem: „Jeder einzelne Soldat ist jetzt aus Afghanistan raus. Das kann ich mit 100-prozentiger Sicherheit sagen.“ Für viele Zivilisten hingegen trifft das nicht zu. Man habe nicht „alle rausholen“ können, wie man es geplant hätte. Einige US-Amerikaner und Ortskräfte konnten nicht bis auf das Flughafengelände vordringen.

Die US-Botschaft in Kabul schloss ihre Tore. Das Personal sei vollständig evakuiert, teilt die Vertretung auf ihrer Internetseite mit. US-Bürger in Afghanistan und ihre Familien sollen nunmehr von Doha in Katar aus Hilfe erfahren.

Mit dem Verlassen der letzten US-Soldaten des Flughafens Kabul war in der Nacht zu Dienstag der internationale Afghanistan-Einsatz nach fast 20 Jahren ausgelaufen. Der Westen gibt das Land wieder jenen Islamisten in die Hand, die er Ende 2001 entmachtet hatte. Denen konnte der Abzug kaum schnell genug gehen: Taliban-Krieger besetzten den Flughafen in Kabul in aller Schnelle und feierten ihren Sieg mit Gewehrsalven. Videos kursieren, die afghanische Soldaten zeigen, die bereits Minuten nach dem Abflug der Amerikaner das Gelände einnehmen.


Video-Beiträge zu diesem Thema

 Der letzte US-Soldat, der Afghanistan verließ




Quelle: Gebende Hände-Redaktion; nach einer Information von: „Welt Online“, welt.de

Schlagwörter: Afghanistan, Kabul, Flughafen, Taliban, letzter US-Soldat, Chris Donahue, Abzug, letzte Militärmaschine, Zivilisten, Evakuierung, Militär