Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Philippinen: Gnadenlos – Regierung reißt Slums ab

 
Meldung vom 25.09.2012

Die philippinische Regierung reißt Slums in Manila ab. In der Hauptstadt der Philippinen gibt es die größten Slums der Welt. Jetzt geht die Stadt strikt und gnadenlos gegen die Slumbewohner vor.

Über 200 Familien wurden obdachlos, nachdem die Polizei ihre Häuser abgerissen hat. Die Menschen unternahmen einen verzweifelten Versuch, den Abriss zu verhindern. Sie kämpften und bewarfen die Eindringlinge mit Steinen. Sie versuchten zudem, die Bauarbeiter mit Barrikaden von ihrem Viertel fernzuhalten. Doch der Einsatz der Polizei bereitete der Gegenwehr ein Ende. Gegen das Tränengas und die Wasserwerfer der Sicherheitsbeamten konnten die Slumbewohner nichts ausrichten. Unmittelbar nachdem die Proteste niedergeschlagen wurden, wurden die Hütten abgerissen. Den Menschen wurde keine Ersatz-Unterkunft angeboten.






Quelle: Gebende Hände-Redaktion; nach einer Information von: „Stern“, stern.de

Schlagwörter: Philippinen, Slums, Abriss, Slumbewohner, Kampf, Manila, obdachlos, Hütten, Polizei, Steine, Tränengas, Barrikaden