Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Philippinen: Erdbeben richtet Erdrutsch und Zerstörung an

 
Meldung vom 03.06.2013

Neun Verletzte wurden bei einem Erdbeben der Stärke 5,7 im Süden der Philippinen geborgen. Zudem habe es einen Erdrutsch zur Folge gehabt. Mehr als 30 Häuser wurden zerstört, erklärte die Verwaltung der Provinz Nord Cotabato.

Auch die Straßen wurden beeinträchtigt. Eine Brückenauffahrt, und die Zugänge zu einer Schule und zu den Wasserzuleitungen für zwei Dörfer wurden beschädigt. Die Bewohner der Region fürchten, dass es weitere Nachbeben gibt, berichtete Gouverneurin Emmylou Talino-Mendoza.

Die philippinische Inselgruppe befindet sich am sogenannten Pazifischen Feuerring, in dem es häufig Erdbeben und Vulkanausbrüche gibt. Bei einem Beben der Stärke 7,7 waren 1990 auf der Insel Luzon fast 2.000 Menschen gestorben.


Video-Beiträge zu diesem Thema

 Schwere Beben in Taiwan und auf den Philippinen




Quelle: Gebende Hände-Redaktion; nach einer Information von: „Neue Zürcher Zeitung, NZZ Online“, nzz.ch

Schlagwörter: Philippinen, Erdbeben, Verletzte, Straßen, Häuser, Nord Cotabato, Erdrutsch, Nachbeben, Pazifischer Feuerring